Black Patty – Konzert 2

Datum/Zeit
Date(s) - 10.10.2020
21:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Linde Lobenfeld, Saal

Kategorien


Wieder zu Gast in der Linde: Black Patty!

Coronabedingt haben wir entschieden, dass es zwei Konzerte mit jeweils 1 Stunde gibt an einem Abend, um der stark eingeschränkten Zuschauerzahl etwas entgegen zu wirken. Da nicht vorhersehbar ist, wie sich die Lage entwickelt, welche Gesetze für Veranstaltungen im Oktober gelten und ob wir sie in der Linde vorgabenkonform umsetzen können, stehen alle Konzerttermine unter Vorbehalt und können auch kurzfristig abgesagt werden. Diese Regelung erfolgt mit dem Einverständnis aller beteiligten Musiker. Wir halten Euch via Newsletter und auf dieser Webseite auf dem Laufenden.

ACHTUNG: Anders als sonst besteht für die kommenden Konzerte Anmeldepflicht vorab; spontanes Erscheinen geht leider nicht! Bitte nutzt unser untenstehendes Reservierungs-System unter Angabe von Namen, Email und Telefonnummer. Der Fairness halber bitten wir um verbindliche Reservierung oder eine rechtzeitige Absage, sollte etwas dazwischen kommen.

Sollten keine Karten mehr verfügbar sein, besteht die Möglichkeit, es 1-2 Tage vor dem Konzert nochmal zu versuchen, weil es sein kann, dass Leute ihre Karten storniert haben.

BLACK PATTY

Seit 2011 bilden der bereits mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete
Gitarrist und Mundharmonikaspieler Peter Crow C. und sein Partner Ferdinand ‚Jelly Roll’
Kraemer, der neben Gesang und Gitarre auch an der Mandoline glänzt, das nach einem
obskuren Plattenlabel benannte Duo Black Patti.
Akustischer Pre-War-Blues, zu weiten Teilen auf beeindruckenden Eigenkompositionen
fußend, brachte die Musiker bereits auf Festivals wie Heimatsound Oberammergau,
Jazzfrühling Kempten, das Snow Jazz Festival (Frankreich) oder das Birmingham Jazzfestival
(GB) und Auftritte im Rahmen von Kunst und Literatur (Harry Rowohlt, Fritz Rau u.a.)
gehören neben unzähligen Club- und Barshows zu ihren Aktivitäten.
Mit ‘Red Tape‘ liegt nun der zweite Tonträger der versierten, meist mit wunderbar
zweistimmigem Gesang antretenden Instrumentalisten vor. Selbstverständlich auf
traditionellen Instrumenten eingespielt und vintage und vollanalog aufgenommen.
Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren die Süddeutschen filigrankunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues,
federndem Ragtime und beseelten Spirituals.
Presse:
„Auf Red Tape knistert und rauscht nichts. Dennoch authentisch bis auf die Knochen.“
Jazzthing Magazin
„Das neue Album ist ein Meisterwerk der kleinen Form, weitab jeder akademischen Relevanz.
Dafür ganz nahe am Leben. Ein Kleinod, das Leid und Mut in sich vereint.“
Jörg Konrad – Kult Komplott
„Vintage ist das Schlüsselwort für viele Subkulturen. (…) Das Münchner Bluesduo hat es in
dieser Recycling-Kunst zu wahrer Meisterschaft gebracht.“
Christoph Wagner – Schwarzwälder Bote
“I know that if you two had sat down with Son House in 1930, there would have been a lot
of smiles all around. (…) So much respect for the material and yet so much originality.“
Phil Spiro – Wiederentdecker des legendären Son House

Link zur Webseite von Black Patty

Bookings